Kostenloser Versand bei Einkäufen über 25€ ! +49 1628751617
CBD Öl Angst

Wirkt CBD Öl gegen Angst?

Jährlich leiden mehr und mehr Menschen unter einer Form von Angststörung. Da sie keine starken Medikamente einnehmen wollen, sind viele Betroffene auf der Suche nach natürlichen Alternativen und stoßen dabei auf eine vielversprechende Substanz: CBD.

Was ist Angst und wie wird sie medizinisch behandelt?

Angst ist ein Überlebensmechanismus, der in der Evolution eine Schlüsselrolle spielt. Übermäßige oder konstante Angst kann jedoch eine große Belastung sein und zu Einschränkungen im Alltag führen.

Angstsymptome treten bei einer Reihe neuropsychiatrischer Erkrankungen auf, darunter generalisierte Angststörung, Panikstörung und soziale Angststörung. Angstähnliche Zustände treten des Weiteren auch bei Zwangsstörung und posttraumatischer Belastungsstörung auf.

Diese Angststörungen verursachen oft vermindertes Wohlbefinden, erhöhtes Arbeitslosenrisiko, Probleme in der Beziehung sowie ein erhöhtes Suizidrisiko.

Zu den pharmakologische Behandlungen gehören Serotonin-Wiederaufnahmehemmer, Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer, Benzodiazepine (Benzos), Monoaminoxidase-Hemmer, trizyklische Antidepressiva und 5-Hydroxytryptamin (5-HT) 1A-Rezeptor-Agonisten.

Was ist CBD und CBD Öl?

Cannabidiol (CBD) ist eines der 113 identifizierten aktiven Cannabinoide, die aus der Cannabispflanze gewonnen werden.

Obwohl mehr und mehr Mediziner die Wirkung von CBD anerkennen, herrscht nach wie vor Verwirrung um das vielversprechende Cannabinoid was die Wirkungsweise, die Legalität und die richtige Dosierung angeht.

Die meisten Anwender kaufen CBD als frei verkäufliches CBD Öl, das als Nahrungsergänzungsmittel klassifiziert ist.

Durch die Aktivierung körpereigener Rezeptoren, kann CBD bei einer Vielzahl gesundheitlicher Probleme helfen. Sehr viele Anwender berichten von der positiven Wirkung von CBD Öl bei Angst oder Angststörung. Wie die Wirkung genau zustande kommt, können Sie im folgenden Abschnitt lesen.

Wie genau wirkt laut Studien CBD Öl gegen Angst?

CBD hat ein breites pharmakologisches Wirkungsspektrum, einschließlich Wechselwirkungen mit mehreren Rezeptoren, über die man weiß, dass sie Angst und Angstzustände regulieren.

Hierzu zählen insbesondere der Cannabinoid-Typ 1-Rezeptor (CB1), der Serotonin-5-HT1A-Rezeptor und der Transiente Rezeptor-Potential-Kationenkanal der Unterfamilie V, Subtyp 1.

Zusätzlich kann CBD auch direkt oder indirekt den Peroxisom-Proliferator-aktivierten Rezeptor γ, den Orphan-G-Protein-gekoppelten Rezeptor 55, den äquilibrativen Nukleosidtransporter, den Adenosintransporter, zusätzliche TRP-Kanäle und Glycinrezeptoren regulieren.

Die Wirkung von CBD Öl gegen Angststörung ist durch demnach durch wissenschaftliche Studien nachgewiesen.

BIO CBD ÖL TROPFEN

Das meistgesuchte CBD Öl in Europa half bereits 37.700 Leuten.

Mehr erfahren

Humanstudien zeigen, wie CBD Angst reduziert.

Brasilianische Forscher führten eine kleine Doppelblindstudie an Patienten mit allgemeiner sozialer Angst durch.

Nach dem Konsum von CBD berichteten die Teilnehmer über einen signifikanten Rückgang der Angstzustände. Die Forscher validierten die subjektiven Berichte der Patienten, indem sie Gehirnscans durchführten, die zerebrale Blutflussmuster zeigten, die mit einem Anti-Angst-Effekt übereinstimmen.

In einer weiteren kleinen Studie hatten Forscher Patienten, die an einer Sozialangststörung leiden, einen simulierten öffentlichen Sprachtest durchgeführt.

Die Teilnehmer berichteten von deutlich weniger Angstzuständen, die durch objektive Angstindikatoren wie Herzfrequenz und Blutdruck gestützt wurden.

Die Forscher schlussfolgerten, dass die Patienten, die CBD genommen hatten gegenüber der Kontrollgruppe, weiger Angstzustände hatten.

CBD Öl bei Angst und andere Medikamente

Da es zu Wechselwirkungen zwischen CBD und anderen Medikamenten kommen kann, ist es in jedem Fall empfehlenswert, vor der CBD-Einnahme mit dem Arzt über mögliche Nebenwirkungen zu sprechen.

Kommentar schreiben