Kostenloser Versand bei Einkäufen über 25€ ! +49 1628751617
Blog
Sind CBD-Produkte legal in Deutschland?

Ist CBD legal in Deutschland?

Ist CBD legal in Deutschland?

 

Wie sieht es mit der Rechtslage von CBD in Deutschland aus? Wie wir wissen, gehört CBD, zusammen mit THC und anderen Wirkstoffen, zur Familie der Cannabinoide, die man in einer Hanfpflanze findet. Der Verkauf von CBD ist in Deutschland legal, wobei es bei THC ganz anders aussieht: Es ist nur bedingt legal, wie etwa bei komplizierten medizinischen Fällen.

Auf dem Markt findet man verschiedene CBD-Produkte. Einige enthalten auch THC, andere jedoch (fast) nicht. Also stellet sich hier auch die Frage, wie viel THC die CBD-Produkte enthalten.

THC-Gehalt und Produktklassifizierung

Enthält ein CBD-Produkt, wie dies bei allen von uns angebotenen CBD-Produkten der Fall ist, weniger als 0,2% THC, gilt es als Nahrungsmittel oder Kosmetikprodukt. Es kann also frei verkauft werden und es wird keine besondere Erlaubnis benötigt. CBD ist im Gegensatz zu THC nicht psychoaktiv. Durch CBD-Konsum wird man also nicht “high”. Es kann jedoch bei psychischen Störungen und Angstzuständen helfen, weshalb man sagen kann, dass CBD doch eine Auswirkung auf die Psyche hat – allerdings eine positive. Es verhält sich also nicht so wie bei THC, das sowohl postitive als auch negative Auswirkungen haben kann.

 

 

Was sagt das Gestz?

Nach §2(3) des deutschen Arzneimittelgesetzes ist CBD als Nahrungsergänzungsmittel und nicht als Arzneimittel einzustufen. Es gibt sogar eine EU-Richtlinie (2002/46/EG), in der CBD als Ergänzung für die tägliche Ernährung vorgesehen ist. Aus diesem Grund ist CBD als Nahrungsergänzungsmittel oder Kosmetikprodukt zulässig und frei verkäuflich. CBD-Produkte können auch problemlos online vertrieben und gekauft werden. Es gibt ledigleich eine kleine gesetzliche Einschränkung: Die Produkte dürfen nur von Volljährigen gekauft werden, sprich, der Käufer muss mindestens 18 Jahre alt sein.

Wird CBD jedoch als Arzneimittel angeboten (mehr als 0,2% THC-Gehalt), so unterliegt es in Deutschland der gesetzlichen Rezeptpflicht und Apothekenpflicht. In diesem Fall muss CBD also von einem Arzt als Medikament verschreiben werden, woraufhin das Produkt vom Patienten ausschließlich in einer Apotheke bezogen werden kann.

 

Des Weiteren gibt es eine Regelung über die Herkunft der CBD-Produkte. Das bedeutet, dass in Deutschland verkaufte CBD-Produkte aus Nutzhanf (Cannabis sativa) gewonnen werden müssen, da Nutzhanf ohnehin nur einen geringen THC-Anteil hat. Dies ist selbstverständlich bei allen Produkten, die Sie bei uns erwerben können, der Fall.

CBD Geschenk der Natur

Wieso kann man die Produkte nicht mehr über Amazon kaufen?

Wie sie vielleicht gemerkt haben, kann man bei Amazon keine CBD-Produkte mehr kaufen (verboten seit März 2018). Amazon verbannte sie vom Marktplatz mit der Argumentierung: „Hier darf kein CBD mehr verkauft werden“. Hiervon waren demnach auch unsere Produkte betroffen.

Ähnlich sieht es übrigens auch bei eBay aus (verboten seit März 2017).

Fazit:

Canabidiol bzw. CBD mit weniger als 0,2% THC-Gehalt (alle Produkte auf unserer Website) ist in Deutschland ein freiverkäufliches Nahrungsergänzungsmittel (bzw. Kosmetikprodukt) und demnach legal.

Reisen ins Ausland

Wenn sie jedoch Reisen ins Ausland unternehmen, vor allem in Nicht-EU-Länder, ist es ratsam, sich im Vorfeld bei den zuständigen Behörden zu erkundigen, ob Sie Ihre CBD-Produkte mitnehmen dürfen!

Leave your thought

Compare
Wishlist 0
Open Wishlist Page Continue Shopping