Kostenloser Versand bei Einkäufen über 25€ ! +49 1628751617
CBD wirkt nicht - was tun wenn CBD keine Wirkung hat

„Bei mir wirkt es nicht!“ – 5 mögliche Gründe, wieso CBD Öl keine Wirkung hat

Neulinge bestellen ihr erstes CBD Öl meist mit sehr hohen Erwartungen. Sie erhoffen sich ein Allheilmittel, welches in wenigen Stunden alle ihre Beschwerden heilen wird. Obwohl es natürlich großartig wäre, wenn es ein solches Wundermittel tatsächlich gäbe, hat die Natur leider ihre Grenzen. Das bedeutet aber nicht, dass es hoffnungslos ist! Wenn man einmal versteht, wie genau sich CBD auf den Körper auswirkt, kommen in den meisten Fällen bald auch die ersten Erfolge.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie tun können, wenn CBD Öl bei Ihnen (noch) keine Wirkung hat.

Wie wirkt CBD auf den Körper?

Cannabidiol, bekannt als CBD, ist eine nicht psychoaktive Verbindung, die natürlich in der Cannabispflanze vorkommt. Während seine vielen potenziellen medizinischen Wirkungen immer genauer erforscht werden, wird es bereits zur Linderung verschiedener gesundheitlicher Beschwerden angewendet. Es kann so z.B. angstlösend, entkrampfend, antidepressiv und stresslösend wirken.

Über das Endocannabinoid-System

Wie wirkt CBD auf den Körper

Obwohl Cannabis seit Jahrtausenden zu medizinischen Zwecken verwendet wird, ist seine Wirkungsweise noch immer nicht vollständig erforscht. Wir wissen jedoch, dass der menschliche Körper über ein sogenanntes Endocannabinoid-System verfügt, an welches sich Cannabinoide wie CBD knüpfen. Dieses spielt eine wichtige Rolle in unserem Organismus.

Beim Endocannabinoid-System handelt es sich um einen Teil des Nervensystems, zu dem die sogenannten Cannabinoid-Rezeptoren gehören. Diese sind im ganzen Körper verteilt und jeder von uns hat sie. Bis jetzt sind nur zwei solche Rezeptoren bekannt – CB1 und CB2.

Die ersten befinden sich in unseren Nervenzellen, die zweiten auf Zellen des Immunsystems und in Zellen, die am Knochenauf- und Abbau beteiligt sind.

CB1-Rezeptoren könnten ebenso das Immunsystem und auch Lern- und Bewegungsprozesse beeinflussen. Das liegt daran, dass sie am häufigsten in jenen Teilen des Gehirns zu finden sind, die das Gedächtnis und die Bewegung regulieren.

Forschungsergebnissen zufolge könnten CB1-Rezeptoren sogar für das Löschen negativer Erinnerungen notwendig sein.

Mäuse ohne CB1-Rezeptoren hatten Schwierigkeiten, sich an potenziell bedrohliche Situationen anzupassen. Sie waren praktisch nicht in der Lage, ihre Angst zu beherrschen.

Weitere Prozesse des Körpers, an denen das Endocannabinoid-System beteiligt ist, sind:

  • Schmerz
  • Schlaf
  • Appetit
  • Bewegungsfähigkeit
  • Krebs

Grund 1: Sie brauchen Beratung.

CBD Community Gruppe, Beratung, Erfahrungen

Möglicherweise haben Sie bereits Menschen mit chronischen Erkrankungen von positiven Erfahrungen mit diesem Naturmittel schwärmen hören. Da es für sie eine der wenigen Alternativen darstellt, die tatsächlich hilft, loben sie es oft und gerne. Viele erhoffen sich sogar, Produkte mit CBD als eine natürliche Alternative zu Medikamenten nehmen zu können, die auf Dauer schädlich sind. Andere behaupten, dies bereits zustande gebracht zu haben. 

Denken Sie jedoch daran, dass Ihr Weg gerade erst begonnen hat. Es macht also wenig Sinn, sich am Anfang mit denen zu vergleichen, die bereits am Ziel angelangt sind. Tauschen Sie sich stattdessen mit ihnen aus. Erfahrene Anwender werden Ihnen fast immer gute Ratschläge geben können. Facebook-Gruppen wie CBD Öl Erfahrungen und Austausch eigenen sich perfekt dafür.

Grund 2: Ihre Dosierung stimmt nicht.

Die richtige CBD Dosierung zu finden ist nicht immer leicht. Es gibt keine Empfehlung und auch keine magische Formel, die bei jedem garantiert die gewünschten Resultate hervorruft.

Wie finde ich also die passende Dosierung?

Beginnen Sie mit einer niedrigen Dosis und erhöhen Sie diese langsam, bis Sie Ihre „Wohlfühldosis“ gefunden haben. Es ist wichtig, dass Sie CBD täglich und ohne Unterbrechungen einnehmen. Mit der Zeit kann es passieren, dass eine erneute Anpassung der Dosierung notwendig wird.

Grund 3: Sie haben es zu eilig.

CBD braucht seine Zeit, bis es wirkt.

Endlich, das CBD-Produkt Ihrer Wahl ist angekommen! Sie packen es schnell aus und tropfen es sich unter die Zunge. Dann die Ernüchterung. Trotz Ihrer Erwartungen spüren Sie nichts. Die Schmerzen bleiben und Sie schlafen auch nicht viel besser. Sie fragen sich, ob es überhaupt helfen kann.

Sie sind nicht allein. Viele Anfänger machen diesen Fehler.

Tatsächlich sind sofortige Wirkungen eher selten. Manche erkennen erst nach mehreren Wochen oder sogar Monaten eine Veränderung.

Geduld ist entscheidend. Obwohl es frustrierend sein kann, ohne Ergebnisse weiterzumachen, sollten Sie nicht einfach aufgeben. Es kann nämlich sein, dass Sie am Ende sehr dankbar dafür sein werden, dass Sie standhaft geblieben sind!

Grund 4: Sie brauchen eine andere Darreichungsform.

Die am häufigsten gekauften Formen von CBD sind: CBD Öl, Paste, Creme / Salbe, Kapseln, Globuli und E Liquids.

Die Auswahl ist groß, probieren Sie also verschiedene Produkte aus!

Wie schnell CBD absorbiert wird und wie lange die Wirkung anhält hängt stark von der Darreichungsform ab. Ein E Liquid wird durch Inhalation anders vom Körper aufgenommen als ein CBD Öl, welches man oral einnimmt.

Auch hier lohnt es sich erfahrenere CBD-Anwender nach ihren Erfahrungen zu fragen. Insbesondere, wenn sie damit ähnliche Beschwerden therapieren wie Sie auch.

Mehr erfahren: Wie schnell wirkt CBD Öl?

Grund 5: Ihr CBD Öl hat schlechte Qualität.

Da die Nachfrage wächst, gibt es immer mehr Anbieter, die CBD verkaufen. Leider sind darunter auch Produkte mit mangelhafter Qualität.

Wie weiß ich, dass die Qualität meines CBD Öls gut ist?

Vor dem Kauf sollten Sie auf jeden Fall gut informieren und auch Erfahrungsberichte anderer Anwender lesen. So können Sie sich versichern, dass das CBD Öl Ihrer Wahl auch wirklich helfen kann.

Mehr dazu: 10 Dinge, worauf man beim Kauf von CBD unbedingt achten sollte.

BIO CBD ÖL TROPFEN

Das meistgesuchte CBD Öl in Europa half bereits 37.700 Leuten.

Mehr erfahren

Weitere Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Endocannabinoid-System
https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs10555-011-9318-8
https://de.wikipedia.org/wiki/Cannabinoide

3 Meinungen zu “„Bei mir wirkt es nicht!“ – 5 mögliche Gründe, wieso CBD Öl keine Wirkung hat

    1. Sehr geehrter Herr Krüger,
      das tut uns leid zu hören. Wir hoffen aber, dass es mit der Hilfe unserer Tipps noch klappen wird!
      Mit freundlichen Grüßen
      Simona, BioCBD Team

  1. Ich habe gleich nach den ersten Tropfen eine angenehme euphorische Erfahrung machen dürfen, als wenn etwas schweres Destruktives von mir abfällt. Ich muss zugeben, dass ich in jüngeren Jahren stark gekifft habe, und vielleicht sind meine Rezeptoren anders auf Cannabis getunt.

Kommentar schreiben