Kostenloser Versand bei Einkäufen über 30€ ! +49 1628751617
Hündchen

CBD für Tiere

Leute, die CBD Ihren Tieren geben, haben hohe Erwartungen und Hoffnungen: Bekämpfung von Angstgefühlen, Stabilisierung des Immunsystems, Linderung von Schmerzen, Behandlung von Allergien und Asthma, Regulierung des Magen-Darm-Trakts und schnellere Heilung von Wunden, um nur einige zu nennen.

Aber selbst bei schweren Erkrankungen wie z. B. bei Epilepsie oder Krebs hat Herrchen oder Frauchen meist große Hoffnungen.

CBD und seine mögliche Wirkung auf Tiere

Die Wirkung von CBD, einer nicht-psychoaktiven Verbindung, die im Gegensatz zu THC nicht ‚high‘ macht, wurde in der Anwendung bei Katzen, Hunden und auch Pferden bereits durch klinische Studien untersucht.

Genau wie wir Menschen haben nämlich auch Tiere im Körper ein sogenanntes Endocannabinoid-System, das mit seinen (CB1- und CB2-) Rezeptoren auf die Cannabinoide aus der Hanfpflanze reagiert und sie gut im Körper aufnehmen und verwerten kann. Dieses System wirkt auf das Gedächtnis, das Lernen, die Gefühle, die motorischen Fähigkeiten, das Schmerzempfinden und auch den Blutdruck der Tiere.

Durch Interaktion mit diesem System wäre eine Wirkung auf Angst, Schmerzen, Stress u. a. denkbar. Dadurch würde das Nervensystem Symptome, die bei Entzündungen auftreten lindern, oder es könnte Schmerzen einfach ignorieren.

Cannabidiol könnte laut einiger Studien sehr gut bei verschiedenen Beschwerden eingesetzt werden. Es soll eine angstlösende, entspannende und entzündungshemmende Wirkung haben, deshalb wird es auch immer öfter bei Tieren als natürliche Alternative zu medizinischen Präparaten verwendet. Hunde, die CBD-Tropfen bekommen hatten, sollen nach der Einnahme entspannter und beruhigter gewirkt haben.

Bei Katzen wird es oft in der Hoffnung zur Appetitanregung verwendet, wenn sie vor lauter Schmerzen nichts fressen wollen. CBD wollen manche auch gut bei Arthritis eingesetzt haben, wenn herkömmliche Schmerzmittel allein nicht helfen oder ungewünschte Nebenwirkungen haben.

Beliebte Anwendungsbereiche von CBD

CBD-Tropfen könnten vielleicht bei Haustieren, laut Erfahrungsberichten und mancher öffentlicher Studien, in folgenden Fällen eine mögliche positive Wirkung haben:

  • bei allgemeinen und chronischen Schmerzen, die weniger Bewegung und Aktivität des Tieres zur Folge haben
  • bei Übelkeit, zur Unterstützung eines normalen Gewichts und Appetits
  • bei Stress und Angst kann das Tier erfolgreich durch CBD beruhigt werden
  • bei Entzündungen – CBD hat enorm entzündungshemmende Eigenschaften
  • bei Nervenleiden – CBD wirkt positiv auf das Nervensystem
  • zur Stärkung des Magen-Darm-Trakts und des Immunsystems
  • bei Problemen mit Asthma und Allergien hat es sich schon oft bewährt

Vor allem soll laut Erfahrungsberichten durch Produkte, die CBD enthalten, das Wohlbefinden der Haustiere erhalten werden und ihre Lebensqualität verbessert werden, und wer wünscht sich das nicht für seinen pelzigen Freund?

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Tier nur das Beste!

BIO CBD ÖL TROPFEN

Das meistgesuchte CBD Öl in Europa half bereits 37.700 Leuten.

Mehr erfahren

Kommentar schreiben